Kurzvita

  • seit 2013 Professor f├╝r Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt empirische und theoretische Rezeptions- und Wirkungsforschung am Institut f├╝r Kommunikationswissenschaft der Otto-Friedrich-Universit├Ąt Bamberg
  • 2010-2013 Juniorprofessor f├╝r Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt empirische Medienrezeptions- und Medienwirkungsforschung am Sozialwissenschaftlichen Instituts der Heinrich-Heine-Universit├Ąt D├╝sseldorf
  • 2009-2010 Vertretung der Professur Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Rezeption und Wirkung am Institut f├╝r Medien und Bildungstechnologie der Universit├Ąt Augsburg
  • 2005 Promotion zum Dr. phil. mit summa cum laude mit einer Arbeit zum Thema: ┬╗Unterhaltungserleben┬ź an der Universit├Ąt Leipzig
  • 2000-2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut f├╝r Kommunikations-und Medienwissenschaft der Universit├Ąt Leipzig
  • 1992-2000 Studium der Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft, Philosophie und Wirtschaftswissenschaft an der Technischen Universit├Ąt Dresden

Forschungsschwerpunkte

  • Rezeptionsforschung; insbesondere Rezeptionserleben
  • Medienwirkungsforschung; insbesondere kognitive Wirkungen fiktionaler Medieninhalte
  • Massenkommunikation im ├Âffentlichen Raum
  • Empirische Methoden; insbesondere Experimente und Online-Inhaltsanalyse

Aktivit├Ąten

  • seit 2010 Vertrauensdozent der Hans-B├Âckler-Stiftung
  • seit 2008 Mitglied in der neu konstituierten Arbeitsgruppe ┬╗Methodenausbildung┬ź der DGPuk
  • 2007-2011 zweiter Sprecher der Fachgruppe ┬╗Rezeptions-und Wirkungsforschung┬ź der DGPuK
  • 2007 Organisation und Ausrichtung der Jahrestagung der Fachgruppe ┬╗Rezeptions-und Wirkungsforschung┬ź der DGPuK in Leipzig (gemeinsam mit Werner Fr├╝h)
  • 2000-2004 Mitglied in der Arbeitsgruppe ┬źMethodenausbildung┬ź der DGPuK

Ver├Âffentlichungen (Auswahl)

Politische Kultivierung am Vorabend. Ein prolonged exposure Experiment zur Wirkung der Fernsehserie ┬╗Lindenstra├če┬ź. In: Medien & Kommunikationswissenschaft (60). S. 176 ÔÇö 196. (2012) (gemeinsam mit Cordula Nitsch und Christiane Eilders)

Im Osten geht die Sonne auf. ├ťberlegungen und Daten zum Zusammenhang von Tageslicht und Mediennutzung. In: Fr├╝h, Werner; Bigl, Benjamin; Heinisch, Sebastian; Schubert, Markus; Friedrich, Jasper A. (Hrsg.) (2011): Empirisch-praktisch forschen. Anwendungsfelder der Kommunikations- und Medienwissenschaft. M├╝nchen: Meidenbauer. S. 265 ÔÇö 282. (gemeinsam mit Volker Gehrau)

Rezeption und Wirkung in zeitlicher Perspektive. Baden-Baden: Nomos (2011). (gemeinsam mit Monika Suckf├╝ll und Holger Schramm)

Politische Kommunikation: Wahrnehmung, Verarbeitung, Wirkung. Baden-Baden: Nomos (2010). (gemeinsam mit Christian Schemer und Werner Wirth)
Methoden der Online-Forschung. In: Schweiger, Wolfgang; Beck, Klaus (Hrsg.) (2010): Handbuch Online-Kommunikation. Wiesbaden: VS-Verlag. S. 487 ÔÇö 517. (gemeinsam mit Martin Welker)

Die Online-Inhaltsanalyse: methodische Herausforderung, aber ohne Alternative. In: Welker, Martin; W├╝nsch, Carsten (Hrsg.) (2010): Die Online-Inhaltsanalyse. Forschungsobjekt Internet. K├Âln: Halem. S. 9 ÔÇö 30. (gemeinsam mit Martin Welker, Saskia B├Âcking u.a.)

Die Online-Inhaltsanalyse. K├Âln: Halem (2010). (gemeinsam mit Martin Welker)
Empathie und Medienempathie. Ein empirischer Konstrukt-und Methodenvergleich. In: Publizistik (54). S. 191 ÔÇö 215. (2009) (gemeinsam mit Werner Fr├╝h)

Integrative Modelle in der Rezeptions-und Wirkungsforschung: Dynamische und transaktionale Perspektiven. M├╝nchen: Reinhard Fischer (2008). (gemeinsam mit Werner Fr├╝h und Volker Gehrau)

Dynamisch-transaktional denken. Theorie und Empirie der Kommunikationswissenschaft. K├Âln: Halem (2007). (gemeinsam mit Werner Wirth und Hans-J├Ârg Stiehler)

Unterhaltungserleben. Ein hierarchisches Zwei-Ebenen-Modell affektiv-kognitiver Informationsverarbeitung. (Reihe Unterhaltungsforschung, Band 3). K├Âln: Halem (2006).

Website